Dienstag, 19. September 2017

Einladung zum Seminar: Demokratische Bildung - für Geflüchtete und andere Interessierte aus der Region

Das Seminar findet statt am:

Datum: 29. und 30. September 2017 , 10:00 bis 16:30 Uhr  (an beiden Tagen)
Ort: Zehlendorfer Damm 212, 14532 Kleinmachnow  (Begegnungscafé)
Leitung: Dr. Chadi Bahouth , Politologe, Journalist und Trainer

Anmeldung mit Angabe Ihres Namens: an: anmeldung.potsdam@fes.de





Sonntag, 17. September 2017

Bürgermeisterkandidaten beantworten Fragen zum Thema "Flüchtlinge in Teltow - wie kann Integration gelingen?"

Die Ehrenamtsinitiative Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Teltow der Gemeinde St. Andreas hat den vier Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters von Teltow Fragen zu ihren Vorstellungen zur Integration von Flüchtlingen in Teltow gestellt. Drei der vier Kandidaten (Thomas Schmidt, SPD, Eric Gallasch, CDU und Hans-Peter Goetz, FDP) haben unsere Fragen beantwortet. Ganz herzlichen Dank! Wir hatten den Kandidaten folgende Fragen gestellt:

1. Welche Chancen und Herausforderungen sehen Sie für Teltow bei der Integration der Flüchtlinge?

2. Rahmenbedingungen für Integration: 
Welche Rahmenbedingungen kann Ihrer Meinung nach die Stadt für eine erfolgreiche Integration bieten und welche Beiträge sollen von Bürgern/Wirtschaft und Flüchtlingen geleistet werden? 
Wie kann die Zusammenarbeit zwischen Stadt, Ehrenamtlichen und Unternehmen bei der Vermittlung von Ausbildungsplätzen verbessert werden? 
Wie kann die Wohnsituation für die Flüchtlinge in Teltow (in Heimen oder Mietwohnungen) verbessert werden, angesichts der angespannten Lage auf dem Wohnungsmarkt und ohne andere Bevölkerungsgruppen zu benachteiligen? Streben Sie in diesem Zusammenhang an, die Verfügbarkeit von sozialem Wohnraum in Teltow zu erhöhen? 
Streben Sie an, dass Kinder in ihren Schulen bleiben können, wenn ihre Familien innerhalb der Region TKS die Unterkunft wechseln?

3. Aus Brandenburg wird bisher nicht nach Afghanistan abgeschoben. Haben Sie vor, sich dafür einzusetzen, dass das so bleibt?

Die Antworten der drei Kandidaten können Sie hier herunterladen. Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre.

Ihr Team Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Teltow (fluechtlingshilfe-teltow@gmx.de

Montag, 26. Juni 2017

Sport-baut-Brücken-Hobby-Fußballturnier am 16. Juli

An alle Hobbyfußballerinnen und Hobbyfußballer: Am Sonntag, den 16. Juli 2017 findet von 11-17 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des RSV an der Heinrich-Zille-Straße 32 in Stahnsdorf ein kleines internationales Fußballturnier statt. 
Die Idee ist, dass Geflüchtete, die zum Teil aus weiter abgelegenen Übergangswohnheimen und Wohnungen aus dem Landkreis anreisen, gegen Teams aus Stahnsdorf, Kleinmachnow und Teltow spielen und dabei neue Leute – also Anwohner aus der Region – kennenlernen, mit ihnen die Schienbeine kreuzen und einfach Spaß haben. 

Gespielt wird in den Altersgruppen 14-18 Jahre sowie 18 Jahre und älter. Falls einige jüngere Kinder dabei sind und wir das vorher wissen, kann ein Mini-Turnier auf dem Basketballfeld des RSV-Geländes organisiert werden. Ein Team besteht aus 5 Spieler*innen plus maximal 2 Auswechelspieler*innen. Wir spielen Kleinfeld und auf Kunstrasen. Also bitte keine Schraubstollenschuhe!

Teamanmeldung bitte zeitnahe bei Regina Fleischmann, Kreissportbund. Mobil. 0176 – 551 38 017 /
Am besten per Mail unter Angabe der Namen und des Alters der Interessierten. Es macht auch nichts, wenn kein komplettes Team zusammenkommt: Einfach die Namen trotzdem durchgeben und die Teams mischen sich dann am Turniertag selbst zusammen.

Da die Essens- und Getränkeportionen fürs Turnier bestellt werden müssen, bräuchte Frau Fleischmann die Anzahl der Teilnehmenden bis zum 30.06.17. 

Weitere Fragen beantwortet gern Susanne Weisheit, Interkulturelle Projektarbeit im Jugend- und Familienzentrum „ClaB“ Stahnsdorf. Tel. 0 3329-6907066 interkulturelle.arbeit.clab@ejf.de

Samstag, 24. Juni 2017

Nächster Supervisionstermin für Ehrenamtliche

Liebe engagierte Ehrenamtliche,

nachdem die erste Supervisionsrunde zwar klein war, aber sehr gut angenommen wurde, steht der nächste Supervisionstermin fest:

Mittwoch, den 19. Juli 2017 um 19.30 Uhr im Begegnungscafé Kleinmachnow

Dieses Angebot der Supervision wird es auf jeden Fall bis zum Jahresende regelmäßig, voraussichtlich alle 4 Wochen, geben.


Gerne können noch Interessierte, Bedürftige dazu kommen.

Die Anmeldung erfolgt bitte für alle per E-Mail an Silke Schubert: info@fluechtlingshilfe-kleinmachnow.de

Gerne kann dieses Angebot auch von anderen Ehrenamtlichen gestreut/weitergeleitet werden.

Herzlichst,
Silke Schubert

Freitag, 9. Juni 2017

Einladung zur 4. Vollversammlung der Freiwilligen der ÜWH Stahnsdorf und Teltow (Oderstraße 67)

4. (erweiterte) Vollversammlung
der Freiwilligen der ÜWH Stahnsdorf und Teltow (Oderstraße 67)

am Donnerstag, 15. Juni 2017, 16 bis 18 Uhr
im Bürgersaal des Rathauses in Kleinmachnow (Adolf-Grimme-Ring 10)

Eingeladen sind darüber hinaus als Gäste alle in der Region TKS in der Flüchtlingshilfe engagierten, die sich in den Freiwilligenstrukturen des Internationalen Bundes nicht wiederfinden.

Tagesordnung:

1. Informationen des Landratsamtes über die Schließung des ÜWH Teltow, Potsdamer Straße 5a, und über die daraus resultierende Situation
2. Die Etablierung eines Beratungsfachdienstes für Asylbewerber, anerkannte Asylberechtigte, Kontingentflüchtlinge und Spätaussiedler im Landkreis Potsdam-Mittelmark“
3. Anfragen zum Bericht über die Freiwilligenarbeit seit der 3. Vollversammlung
4. Vorstellung von zwei neuen Projekten zur Unterstützung von Geflüchteten (Marion Welsch, Dr. Renate Maschwitz)
5. Vorschläge zu künftigen Schwerpunkten der Freiwilligenarbeit in der Region (Diskussion)
6. Zusammenfassung und Beschlussfassung über die neuen Wege, Notwendigkeiten und Möglichkeiten


Bitte informieren Sie alle Freiwilligen aus der Region über die Veranstaltung, da es möglich ist, dass wir nicht über alle e-Mail-Adressen verfügen. Vielen Dank!