Sonntag, 10. Dezember 2017

Einladung zum Mitsing-Konzert

Wie klingen allseits bekannte deutsche Weihnachtslieder, wenn man sie
durch arabischsprachige Strophen ergänzt? Das fragte sich die seit 1991
in Berlin lebende deutsch-syrische Künstlerin Lamis Sires und begann
die Texte einiger beliebter Weihnachtslieder ins Arabische zu
übersetzen. Das Ergebnis kann man am 14. Dezember ab 17.30 Uhr im EJF
Jugend- und Familienzentrum „ClaB" erleben. Unter dem Motto
„Weihnachten auf Eurabia" wird zunächst gemeinsam auf Deutsch
gesungen, ehe die Sprache fließend gewechselt wird und es auf Arabisch
weiter geht.

Wo: ClaB, Bäkedamm 2, 14532 Stahnsdorf (Nähe Waldschänke)

Wann: Donnerstag, 14. Dezember 2017 um 17.30 Uhr


Mittwoch, 22. November 2017

Dienstag, 19. September 2017

Einladung zum Seminar: Demokratische Bildung - für Geflüchtete und andere Interessierte aus der Region

Das Seminar findet statt am:

Datum: 29. und 30. September 2017 , 10:00 bis 16:30 Uhr  (an beiden Tagen)
Ort: Zehlendorfer Damm 212, 14532 Kleinmachnow  (Begegnungscafé)
Leitung: Dr. Chadi Bahouth , Politologe, Journalist und Trainer

Anmeldung mit Angabe Ihres Namens: an: anmeldung.potsdam@fes.de





Sonntag, 17. September 2017

Bürgermeisterkandidaten beantworten Fragen zum Thema "Flüchtlinge in Teltow - wie kann Integration gelingen?"

Die Ehrenamtsinitiative Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Teltow der Gemeinde St. Andreas hat den vier Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters von Teltow Fragen zu ihren Vorstellungen zur Integration von Flüchtlingen in Teltow gestellt. Drei der vier Kandidaten (Thomas Schmidt, SPD, Eric Gallasch, CDU und Hans-Peter Goetz, FDP) haben unsere Fragen beantwortet. Ganz herzlichen Dank! Wir hatten den Kandidaten folgende Fragen gestellt:

1. Welche Chancen und Herausforderungen sehen Sie für Teltow bei der Integration der Flüchtlinge?

2. Rahmenbedingungen für Integration: 
Welche Rahmenbedingungen kann Ihrer Meinung nach die Stadt für eine erfolgreiche Integration bieten und welche Beiträge sollen von Bürgern/Wirtschaft und Flüchtlingen geleistet werden? 
Wie kann die Zusammenarbeit zwischen Stadt, Ehrenamtlichen und Unternehmen bei der Vermittlung von Ausbildungsplätzen verbessert werden? 
Wie kann die Wohnsituation für die Flüchtlinge in Teltow (in Heimen oder Mietwohnungen) verbessert werden, angesichts der angespannten Lage auf dem Wohnungsmarkt und ohne andere Bevölkerungsgruppen zu benachteiligen? Streben Sie in diesem Zusammenhang an, die Verfügbarkeit von sozialem Wohnraum in Teltow zu erhöhen? 
Streben Sie an, dass Kinder in ihren Schulen bleiben können, wenn ihre Familien innerhalb der Region TKS die Unterkunft wechseln?

3. Aus Brandenburg wird bisher nicht nach Afghanistan abgeschoben. Haben Sie vor, sich dafür einzusetzen, dass das so bleibt?

Die Antworten der drei Kandidaten können Sie hier herunterladen. Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre.

Ihr Team Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Teltow (fluechtlingshilfe-teltow@gmx.de